Visable 360
Das B2B-Magazin für den digitalen Vertrieb.
Visable 360
Das B2B-Magazin für den digitalen Vertrieb.

Walloschke Oberflächentechnik GmbH: Die Oberflächen-Verwandler 

Seine Expertise ist alles andere als oberflächlich, denn dieses Unternehmen aus Lindlar nahe Bergisch Gladbach verfügt über 50 Jahre Erfahrung auf seinem Spezialgebiet: Walloschke Oberflächentechnik setzt auf höchste Präzision beim Polieren, Bürsten und Schleifen. Kontinuierlich werden neue, innovative Bearbeitungstechniken entwickelt – eine Qualität, die der Oberflächen-Experte jetzt über gezielte Online-Maßnahmen sichtbar macht. Wir sprachen mit Geschäftsführer Stefan Hahn.

Geschäftsführer Christian Frei

Stefan Hahn, Geschäftsführer von der Walloschke Oberflächentechnik GmbH

Auf was hat sich Ihr Unternehmen spezialisiert?

Wir veredeln Oberflächen durch Schleifen, Bürsten und Polieren. In der computergesteuerten Produktion setzen wir dafür Robotertechnik ein, arbeiten aber auch mit selbstentwickelter Werkzeugtechnologie. Unsere Komplettlösungen, die wir  in Zusammenarbeit mit bewährten Partnern anbieten, umfassen darüber hinaus auch Leistungen wie Lackierung, Galvanik und Rohteileinkauf.

Wer sind Ihre Kunden?

Wir bedienen viele Branchen – von der Möbelindustrie und Medizintechnik hin zu Maschinenbau, Automotive und mehr. Mal geht es in erster Linie um die Optik, mal um die Funktionalität, oft ist es beides. Die Oberflächen-Veredlung ist ein zentrales Thema für viele Hersteller.

Welche Herausforderungen kommen da in den nächsten Jahren auf Sie zu?

Viele Einkäufer möchten Dienstleistungen und Produkte möglichst aus einer Hand beziehen und scheuen den vermeintlichen Umweg zum Spezialisten. Vor allem bei den Automobilzulieferern in Osteuropa ist das zu beobachten. Wir reagieren, indem wir zusätzliche „Shop-in-Shop“-Lösungen anbieten, durch die wir natürlich auch komplexere Supply-Chains managen müssen.

Welche Rolle spielt das Internet für den Vertrieb Ihrer Produkte?

Durch eine zunehmende Diversifizierung und Internationalisierung auch in der Oberflächentechnik haben wir uns entschieden, die digitalen Möglichkeiten, die Plattformen wie wlw nun bieten, stärker zu nutzen.

Hat Corona Ihre Investitionsbereitschaft in Sachen Online-Marketing beeinflusst?

Ja, denn die Online-Sichtbarkeit ist mit der Krise noch wichtiger geworden. Natürlich hat das auch Auswirkungen auf unser Marketing-Budget.

Hat die Pandemie Sie auch in Ihrer Entscheidung für wlw.de bestärkt?

Sicher, die Pandemie hat uns noch einmal vor Augen geführt, wie entscheidend eine gute Auffindbarkeit im Netz ist. wlw nutzen wir schon seit einigen Jahren, aber in den letzten 12-15 Monaten hat sich das nochmal intensiviert.

Wie nutzen Sie heute wlw, können Sie das konkretisieren?

Die engmaschige Nachverfolgung von Kontakten ist zu einem wichtigen Instrument in der Akquise und Kommunikation geworden. Zudem ist uns sehr bewusst geworden, wie relevant die Definition spezifischer Suchbegriffe ist, über die wir gefunden werden: Es lohnt sich, hier ein wenig Zeit zu investieren, damit man alle Potenziale ausschöpfen kann.

Nutzen Sie daneben andere Visable-Produkte? Sind weitere geplant?

Ja, wir nutzen Google-Ads-Kampagnen und seit Neuestem auch das Produkt Website Leads. Für das zweite Halbjahr 2021 möchten wir die Zusammenarbeit sogar ausbauen – da wird es um weitere Produkte aus dem Online-Marketing-Portfolio von Visable gehen.

Mit welchen Marketingaktivitäten beschäftigen Sie sich zurzeit?

Wir haben gerade den Relaunch unserer Website erfolgreich abgeschlossen sowie an den SEO-Maßnahmen, die damit einhergehen, gearbeitet.

Wie sieht es aus mit Nachhaltigkeit – ist das aktuell auch ein Thema im Unternehmen?

Das ist natürlich immer ein Thema! Unser Ziel ist es, den Energieverbrauch bei der Produktion und damit auch den CO2-Ausstoß stetig weiter zu senken – hier haben wir schon verschiedene Maßnahmen umgesetzt. Dafür tracken wir unseren Energieumsatz und setzen ihn in Relation zur Produktionsmenge.

Was können wir von Visable noch optimieren? Haben Sie eine Idee?

Ich könnte mir vorstellen, dass eine direkte Verknüpfung mit Netzwerken wie LinkedIn oder Xing die persönliche, gezielte Kontaktaufnahme noch leichter macht.

Herr Hahn, wir bedanken uns herzlich für das Gespräch.

Zurück zur Übersicht
No content
Ein neues Dach für "Wer liefert was" und Europages

Sie wurden weitergeleitet zu Visable.

Das neue Dach für unsere B2B-Marktplätze und Online-Marketing-Services ist online: Entdecken Sie auf visable.com noch mehr Möglichkeiten, Ihre Reichweite im Internet zu erhöhen!

No content