Visable 360
Das B2B-Magazin für 
den digitalen Vertrieb
Visable 360
Das B2B-Magazin für 
den digitalen Vertrieb

Normteile Leinigen: Kundennähe im digitalen Raum

Als Großhändler und Systemanbieter im Maschinen- und Anlagenbau setzt LEINIGEN auch im Vertrieb zunehmend auf digitale Plattformen. Ein Prozess, mit dem man dem Kunden einen großen Schritt entgegenkommt – und den man im persönlichen Gespräch mit dem Visable Berater gern weiterentwickelt. 
 Geschäftsführer Marian Leinigen erklärte uns, wie. 

Visable customer John Biesterfeld, CEO and founder of BIEGLO

Marian Leinigen, Geschäftsführer von Normteile Leinigen

Kurz und bündig: Was macht Ihr Unternehmen?

Wir haben uns auf hochwertige C-Teile, Normteile, Bedien- und Maschinenelemente sowie Baugruppen rund um den Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert. Unsere Produkte beziehen wir von allen namhaften Herstellern und Anbietern am Markt.

Welche Entwicklungen kommen in dieser Branche auf uns zu?

Hier bewegt sich vor allem in der Digitalisierung eine Menge. Der Einkaufsprozess verschlankt sich, vieles wird über Plattformen abgewickelt – ob es nun um C-Teile-Nachbestellungen, strategische Einkäufe oder Vergabeprozesse geht. Auch wir entwickeln uns im Bereich IoT stark weiter. Uns ist es sehr wichtig, den Kunden damit nicht allein zu lassen, sondern ihm mit dieser Entwicklung echte Mehrwerte an die Hand zu geben.

Was heißt das für den Vertrieb Ihrer Produkte?

Das Internet spielt auch hier eine entscheidende Rolle – und erspart uns natürlich viel Arbeit in der Neukundenakquise: Mittlerweile finden uns potenzielle Kunden online! Auch wir haben ja über wlw nach Lieferanten gesucht und uns dann 2019 direkt dafür entschieden, selbst ein Profil zu erstellen. So erreichen wir Kunden, die einen bestimmten Bedarf an Produkten haben, viel schneller und einfacher.

Sie sind dann noch einen Schritt weiter gegangen und haben sich einen individuellen Marketing-Mix erstellen lassen. Wie lief das ab?

Wir haben uns erstmal mit unserem persönlichen Berater vor Ort getroffen, der sich viel Zeit genommen hat, um uns als Kunden zu verstehen. Zusammen konnten wir dann die Stärken herauskristallisieren – als Basis für ein passendes Angebot. Nach wenigen Tagen war alles schon wie geplant umgesetzt, und die ersten Anfragen über wlw kamen rein.

Haben sich damit Anzahl und Qualität der Anfragen erhöht?

Definitiv! Rückblickend war diese Entscheidung genau die richtige. Ich denke, dass auch die Pandemie dazu geführt hat, dass die Einkaufsabteilungen in einigen Unternehmen ihre Strukturen neu überdenken – und eben auch versuchen, ihre Lieferantenkette zu hinterfragen.

Wie nutzen Sie unser Online-Marketing-Paket und inwiefern profitieren Sie davon?

Wir sind erfolgreich auf EUROPAGES und wlw vertreten. Momentan wird ein Shop programmiert, der sich in der Test- bzw. Abschlussphase befindet – darüber laufen auch die SEO- und SEA-Kampagnen zur Optimierung der Texte. Außerdem gibt es eine Google Ads-Kampagne, bei der uns Visable auch voll unterstützt.

Mal ganz abgesehen von messbaren Erfolgen – vor allem durch neue Anfragen – merken wir eben auch, dass unsere Außendarstellung viel stärker wahrgenommen wird als bisher. Auch intern hat sich etwas verändert: Das Thema Online-Marketing ist wesentlich präsenter geworden, die Akzeptanz ist gestiegen. Dazu haben natürlich die jüngst über Visable erzielten Erfolge einen großen Teil beigetragen.

Stichwort persönliche Betreuung: Wie zufrieden sind Sie mit Visable? 

Alles prima – die Kommunikation läuft, egal welcher Ansprechpartner uns bei den unterschiedlichen Projekten betreut. Man hat wirklich das Gefühl, hier nicht nur eine Nummer zu sein: Unsere Ansprechpartner wollen einfach dazu beitragen, dass wir erfolgreich sind. Natürlich haben wir auch Erfahrungen mit anderen Agenturen gemacht, allerdings konnten die uns nicht in jedem Bereich voranbringen.

Wie können wir wlw in Zukunft noch besser machen? Haben Sie Optimierungsvorschläge?

Ich finde den Service „wlw Connect“ sehr spannend, der sollte unbedingt weiter ausgebaut werden. Ich könnte mir aber auch virtuelle Messen sehr gut vorstellen, die Kunden und Lieferanten noch stärker und nachhaltiger vernetzen, gerade in der aktuellen Situation.

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit sonst in Ihrem Unternehmen?

Nachhaltigkeit ist ein komplexes Thema, das uns eigentlich jeden Tag beschäftigt – von den Lieferwegen bis hin zur Kommissionierung. Wir hinterfragen kontinuierlich unser Tun und Handeln und holen uns in verschiedenen Bereichen auch externe Hilfe mit der nötigen Fachkompetenz. 

Mit welchen Marketingaktivitäten beschäftigen Sie sich aktuell?

Im Augenblick stellen wir unsere Ad Words-Kampagne auf die Produkte im neuen Shop um.

Herr Leinigen, wir bedanken uns herzlich für das Gespräch.

 

Back to the overview
No content
Ein neues Dach für "Wer liefert was" und Europages

Sie wurden weitergeleitet zu Visable.

Das neue Dach für unsere B2B-Marktplätze und Online-Marketing-Services ist online: Entdecken Sie auf visable.com noch mehr Möglichkeiten, Ihre Reichweite im Internet zu erhöhen!

No content