Unser engagement
Unser engagement

Visable engagiert sich

Visable organisiert Social Day für die Stiftung Mittagskinder

Auch im Jahr 2019 haben wir einen Social Day organisiert, diesmal für die Stiftung Mittagskinder. Der Schwerpunkt der Stiftung liegt darin, Kindern eine gesunde, kindgerechte Ernährung und Bewegung zu bieten. Ein weiterer Schwerpunkt der Stiftungsarbeit ist Bildung. In den Kindertreffs gibt es das Programm „Bildungsimpulse“. Dazu gehören unter anderem das Entdeckerlabor mit kleinen Experimenten aus Physik und Chemie sowie der Leseclub und Hörspielabend, um die Sprachförderung zu unterstützen. Für insgesamt 31 Mittagskinder aus Kirchdorf und Neuwiedenthal in Hamburg organisierte Visable am 1. November einen Tag mit viel Spiel und Spaß im Indoor-Strand „Beach Hamburg“. 14 Kolleginnen und Kollegen halfen an Stationen wie Kinderschminken, Tauziehen oder einem riesigen Schwungtuch. Am Ende stand noch eine kleine Schnitzeljagd auf dem Programm. Der Social Day war ein voller Erfolg: Die Kinder im Alter von 5 bis zwölf Jahren sagten, dass der Tag das beste Abenteuer war, das sie je erlebt haben. Wir freuen uns schon auf den nächsten Social Day im Jahr 2020.

„Wer liefert was“ unterstützt „Die Arche Hamburg“

Dezember 2018 - Die Arche betreibt in Hamburg-Jenfeld eine Freizeiteinrichtung, die täglich von 80-120 Kinder zwischen vier und 13 Jahren besucht wird. Neben einem kostenfreien warmen Mittagessen gehören Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe und ein breites Sport- und Freizeitprogramm zu den Angeboten der Arche. Am 17. Dezember 2018 fand die Weihnachtsparty für die 7-10-jährigen Kinder statt. Popcorn-Maschine, Bonbon-Wurfmaschine, Basteln, Dosenwerfen und Stockbrot-Backen am Feuerkorb standen unter anderem auf dem Programm und bescherten den rund 250 Kindern einen weihnachtlichen Nachmittag.

In diesem Jahr unterstützte „Wer liefert was“ die Arche in Jenfeld nicht nur mit einer Geldspende in Höhe von 5.000 Euro, sondern auch mit tatkräftiger Unterstützung für die Weihnachtsparty der Kinder. Insgesamt 25 Kolleginnen und Kollegen von wlw schenkten Kinderpunsch aus, bastelten glitzernde Sterne und Ketten oder halfen beim „heißen Draht“ und „Erbsenschlagen“ aus. „Für uns ist es schön zu sehen, wie die Einrichtung arbeitet, die wir finanziell unterstützen. Die Arche leistet eine wichtige Arbeit in unserer Gesellschaft und das Weihnachtsfest für die Kinder war ein toller Nachmittag – auch für uns von wlw“, erklärte Doreen Schlicht, CMO bei „Wer liefert was“ nach der Scheckübergabe.

Franzbrötchentag bei „Wer liefert was“

November 2018 - Bereits zum zweiten Mal fand am 15. November der Franzbrötchentag statt! Insgesamt wurden neun Boxen mit über 200 der Hamburger Zimtteilchen ins wlw-Büro in der ABC-Straße geliefert. Unter dem Motto „Hilfe, die schmeckt“ kamen so rund 200€ für den gemeinnützigen und ehrenamtlichen Verein „Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V.“ zusammen. Dort werden benachteiligte Jugendliche in Hamburg von Mentoren unterstützt, um ihre Fähigkeiten zu stärken und Chancen zu ermöglichen.

„Wer liefert was“ spendet für Kleiderkammer und Medizinische Hilfe für Wohnungslose in Hamburg

Dezember 2017 - Mitten im Hamburger Stadtteil Sankt Georg befindet sich die Kleiderkammer des Caritasverbands für Hamburg e.V.. Hierher kommen jede Woche viele Bedürftige, die sich mit neuer Kleidung ausstatten. Gerade in der kalten Jahreszeit werden warme Jacken, Schuhe und Co. benötigt. 

Darüber hinaus bietet die Caritas eine Medizinische Hilfe für Wohnungslose an, die vielfältige medizinische Angebote für Bedürftige beinhaltet. Der Erwerb von Medikamenten ist dabei sehr kostspielig. wlw unterstützt diese beiden Projekte mit einer Spende in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Mit dem Geld können benötigte Medikamente erworben sowie Kleidungsstücke zugekauft werden, die nicht in ausreichendem Maß gespendet werden.

Für Peter F. Schmid, CEO von wlw, ist dies eine Herzensangelegenheit: „Wir haben eine lange Hamburger Firmengeschichte und freuen uns, wie in jedem Jahr regionale soziale Einrichtungen wie die Kleiderkammer und die Medizinische Hilfe zu unterstützen. Der Caritasverband ist gut organisiert und hilft direkt, unbürokratisch und an den wichtigen Stellen der Gesellschaft.“ 

„Wer liefert was“ spendet an die Krankenstube für Obdachlose

Dezember 2016 - Im ehemaligen Hafenkrankenhaus auf St. Pauli befindet sich die Krankenstube für Obdachlose des Caritasverbands für Hamburg e.V., ein stationäres Hilfsangebot für kranke und obdachlose Frauen und Männer. wlw unterstützt die Einrichtung mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro. Mit dem Geld können fünf neue Krankenbetten angeschafft werden.Die Krankenstube für Obdachlose stellt sowohl gesundheitliche als auch sozialpädagogische Betreuung für wohnungslose Menschen bereit. Im besten Fall soll dabei die Rückkehr auf die Straße verhindert werden. Für Peter F. Schmid eine klare Angelegenheit: „Als wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen mit einer langen Hamburger Firmengeschichte ist es für uns eine Herzensangelegenheit, eine soziale Einrichtung wie die Krankenstube zu unterstützen. Der Besuch vor Ort hat uns gezeigt, dass unsere Spende hier an die richtigen Stelle geht.“ 

„Wer liefert was“ kämpft gegen Jugendarbeitslosigkeit

Dezember 2015 - Mit einer Spende in Höhe von 4.000 Euro unterstützt wlw die Initiative Joblinge, die sich gegen Jugendarbeitslosigkeit einsetzt. Schon seit Anfang 2015 fördert wlw die Joblinge nicht nur materiell, sondern auch durch Coachings wie zum Beispiel Bewerbungstrainings durch Mitarbeiter der Personalabteilung.Ziel der Initiative ist es, echte Berufschancen aufzubauen und eine nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft anzustreben. Sowohl die Wirtschaft, der Staat als auch Privatpersonen engagieren sich bei Joblinge. Durch ehrenamtliches Mentoring und Begleitung während der Ausbildung erreicht die Organisation nach eigenen Angaben überdurchschnittliche Erfolge und schließt die Lücke zwischen Herkunft und Zukunft.

„Wer liefert was“ spendet für die Hamburger Obdachlosenhilfe 

Dezember 2014 - Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro an die Diakonie Hamburg leistet wlw einen Beitrag für die Obdachlosenhilfe in der Hansestadt. Das Geld kommt zum einen der Arbeit des Hamburger Mitternachtsbusses zugute. Dieser versorgt seit 1996 Obdachlose in der Hamburger Innenstadt mit Gütern des grundlegenden täglichen Bedarfs. Zum anderen wird das Diakoniezentrum für Wohnungslose unterstützt. Diese Tagesaufenthaltsstätte bietet obdachlosen Menschen Mahlzeiten und Hilfe durch Sozialarbeiter. 

Im Diakonischen Werk Hamburg engagieren sich aktuell 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zahlreiche ehrenamtliche Helfer. Um das soziale Engagement auch zukünftig anbieten zu können, ist das Hilfswerk auf Spenden angewiesen. Wir hoffen, dass weitere Unternehmen in Hamburg und Umgebung unserem Beispiel folgen und das Diakonische Werk Hamburg mit weiteren Spenden unterstützen.

„Wer liefert was“ liegt Bildung am Herzen! 

Januar 2015 - wlw bildet fortwährend junge Menschen in unterschiedlichen Bereichen aus. Neben Berufsausbildungen bietet wlw auch die Möglichkeit eines dualen Studiums.

Seit Anfang 2015 ist „Wer liefert was“ zusätzlich Partner von „Joblinge“. Diese Initiative richtet sich an junge Erwachsene ohne eine Ausbildung oder Arbeitsstelle. Die Jugendlichen werden direkt von wlw unterstützt: in Form von Bewerbungstrainings, die mit einer Kamera aufgezeichnet werden. So soll den Teilnehmern der Anschluss an den Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Weitere Infos zu „Joblinge“ gibt es hier.

„Wer liefert was“ fördert Innovationen! 

März 2015 - In diesem Jahr ist wlw offizieller Förderer des „Innovationspreises der deutschen Wirtschaft“ und leistet damit einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der deutschen Wirtschaft. Der Preis zeichnet seit 1980 jährlich die bedeutendsten wissenschaftlichen, technischen, unternehmerischen und geistigen Innovationen der deutschen Wirtschaft aus.

„Wer liefert was“ hilft Kindern!

September 2014 - Im Rahmen des B2RUN 2014 beteiligte sich wlw am RTL-Hilfsprojekt „Wir helfen Kindern“ – mit einem Cent für jeden Kilometer, der bei den deutschlandweiten B2RUN-Veranstaltungen gelaufen wurde. Über hunderttausend Läufer legten zusammen eine mehr als 700.000 km lange Strecke zurück. So kam eine Spendensumme von 7.500 Euro zustande.

Für den Verein „Dunkelziffer“ sammelten die wlw-Mitarbeiter über eine Laptopverlosung weitere Spenden. Der Verein setzt sich für sexuell missbrauchte Kinder ein.

Ein neues Dach für "Wer liefert was" und Europages

Sie wurden weitergeleitet zu Visable.

Das neue Dach für unsere B2B-Marktplätze und Online-Marketing-Services ist online: Entdecken Sie auf visable.com noch mehr Möglichkeiten, Ihre Reichweite im Internet zu erhöhen!

No content