Visable 360
Das B2B-Magazin für den
digitalen Vertrieb.
Visable 360
Das B2B-Magazin für den
digitalen Vertrieb.

Die Search Console von Google: Spannend für jeden Seitenbetreiber

Regulator: Google Search Console

Die Search Console ist ein kostenloser Dienst von Google, mit dem Unternehmen ihre Websites überwachen, analysieren und auch konfigurieren können. Für die Suchmaschinenoptimierung bieten sich durch die Nutzung der Search Console diverse Vorteile, da verschiedene Optimierungs-Tools zur Verfügung stehen.

Googles kostenloser Service ist übrigens nicht uneigennützig: Dem Unternehmen ist viel daran gelegen, in seinen Suchergebnissen möglichst hochwertige Websites zu platzieren. Nur wenn die User mit den Suchergebnissen zufrieden sind, nutzen sie Google häufig. Wichtigste Voraussetzung dafür, dass der Suchmaschinenanbieter über bezahlte Google Ads Umsätze generieren kann.

Die wichtigsten Funktionen der Search Console im Überblick

Die Search Console bietet eine ganze Reihe an nützlichen Funktionen. Es lassen sich Änderungen an Websites vornehmen. Backlinks können für ungültig erklärt und gegliederte Daten gezielt kontrolliert werden. Zudem bietet das Tool zahlreiche Statistikfunktionen, mit denen Seitenbetreiber unter anderem Suchanfragen und eingehende Links auswerten können.

Im Folgenden stellen wir die spannendsten Funktionen der Search Console vor:

  • Welche Suchbegriffe sind für das Auffinden einer bestimmten Website besonders wichtig? Diese zentrale Frage kann die Search Console mit dem Leistungsbericht beantworten. Organische Zugriffe auf eine Seite lassen sich nach verschiedenen Dimensionen wie Suchanfrage, Seite, Land und Endgerät analysieren. Zudem können spezielle Metriken wie beispielsweise Klicks, Impressionen und Klickrate ausgewählt werden. Über spezielle Filter lassen sich die Daten ebenso einschränken wie auch miteinander vergleichen.
  • Eine weitere wichtige Frage, die sich dank Search Console beantworten lässt: Kann die Website fehlerfrei aufgerufen werden? Anhand der URL-Überprüfung lässt sich beispielsweise feststellen, ob eine Website gerade indexiert oder nicht erreichbar ist. Die Search Console bietet auch die Möglichkeit, neue oder aktualisierte Inhalte an den Google-Index zu senden.
  • Verlinkungen sind für die Suchmaschinenoptimierung extrem wichtig. Die Funktion Links der Search Console fasst sowohl interne als auch externe Verlinkungen zusammen, zeigt neben den am meisten verlinkten Seiten auch die häufigsten Linkgeber an.

Wie sich die Search Console nutzen lässt

Um die Search Console zu nutzen, benötigen Seitenbetreiber ein Google-Konto. Außerdem müssen sie durch Hochladen eines Schlüssels nachweisen, dass sie Inhaber der jeweiligen Seite sind. Für die Bestätigung der Inhaberschaft bietet Google vier Möglichkeiten an:

  • Upload einer HTML-Datei
    Nachdem der Seitenbetreiber Google die zu überwachende Domain genannt hat, erhält er eine Datei mit einem HTML-Code. Diese Datei muss er auf die Website hochladen. Diese Methode ist die gängigste.
  • Hinzufügen eines Meta-Tags auf der Startseite
    Ein von Google erstellter Meta-Tag wird in Code-Form in die Startseite der Website eingefügt.
  • Google-Analytics-Code nutzen
    Wird bereits ein Google-Analytics-Konto genutzt, lässt sich der vorhandene Analytics-Code zur Legitimation nutzen.
  • Tag-Manager-Container installieren
    Existiert ein Google-Tag-Manager-Konto, kann die sogenannte Container-ID zur Bestätigung verwendet werden.

Für wen die Nutzung der Search Console sinnvoll ist

Die Search Console ist für jeden Betreiber einer Website hilfreich – von der Privatperson bis zu den Systemadministratoren eines Großkonzerns.

  • SEO-Experten und Werbetreibenden hilft die Search Console, die Zugriffe auf ihre Website zu überwachen und fundierte Entscheidungen über SEO-Maßnahmen zu  treffen, welche das Ranking der Website in den Suchergebnissen verbessern können.
  • Administratoren nutzen die Search Console, um beispielsweise Server- und Ladefehler sowie Sicherheitsrisiken wie Hacking- und Malware-Angriffe im Blick zu haben und sich dagegen zu wappnen. Ein weiterer Vorteil: Wartungsarbeiten und Änderungen auf der Website lassen sich ohne Beeinträchtigung der Platzierungen in den Suchergebnissen durchführen.
  • Web-Entwickler nutzen die Search Console unter anderem zum Erstellen der Markups beziehungsweise Codes für Ihre Websites, um häufige Probleme wie Fehler in strukturierten Daten zu identifizieren und zu beheben.

Fazit

Mit der Google Search Console stehen Seitenbetreibern vielfältige Analyse-Features zur Verfügung, um ihre Website unter verschiedenen Aspekten zu betrachten. Insbesondere der Leistungsbericht liefert zahlreiche hilfreiche Informationen zur Website und den Optimierungspotenzialen.

 

Zurück zur Übersicht
No content
Ein neues Dach für "Wer liefert was" und Europages

Sie wurden weitergeleitet zu Visable.

Das neue Dach für unsere B2B-Marktplätze und Online-Marketing-Services ist online: Entdecken Sie auf visable.com noch mehr Möglichkeiten, Ihre Reichweite im Internet zu erhöhen!

No content