Visable 360
Das B2B-Magazin für den digitalen Vertrieb.
Visable 360
Das B2B-Magazin für den digitalen Vertrieb.

B2B-Leads kaufen – sinnvoll oder nicht?

Um Zeit und Aufwand zu sparen, lassen sich Kontaktdaten von potenziellen Neukunden bei Agenturen und Leadbörsen kaufen. Das hat seine Vor- und Nachteile. Was Sie bei einem Leadkauf beachten sollten, erfahren Sie hier. 

Gemüseverkaufsstand


Wege der Leadgenerierung im B2B

Im B2B-Segment gibt es verschiedene Möglichkeiten, potenzielle Neukunden-Kontakte – im folgenden Leads genannt – zu generieren. In der digitalen Welt spielen für diese Zwecke soziale Netzwerke als Touchpoints eine immer größere Rolle. Im Geschäftskundenbereich eignen sich vor allem berufliche Netzwerke wie Xing oder LinkedIn. Aber auch alle Formen des Content-Marketing mit branchenrelevanten Inhalten haben sich zur Leadgenerierung bewährt.

Trotz der digitalen Transformation lassen sich Leads im B2B-Bereich auch weiterhin über analoge Wege generieren. Messeauftritte, Networking-Events oder klassische Anzeigen in Fachpublikationen sind hier in erster Linie zu nennen. Detaillierte Hinweise, wie Sie B2B-Leads mit System gewinnen können, lesen Sie im Ratgeber „B2B-Leads generieren - Tipps für Marketer“.

Der Nachteil all dieser Wege der Leadgenerierung: Sie erfordern einen hohen Aufwand. Wer diesen nicht leisten kann oder will, hat die Möglichkeit, bei spezialisierten Agenturen oder Leadbörsen B2B-Leads zu kaufen.

B2B-Leads kaufen: Vor- und Nachteile

Wie eben schon anklang: Es kann durchaus sinnvoll sein, B2B-Leads zu kaufen. Die wesentlichen Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • Sie sparen Zeit und Aufwand, da Sie Markt- und Branchenzugänge nutzen, ohne diese selbst aufbauen zu müssen. Vor allem für kleinere Unternehmen, die beispielsweise keine eigenen Marketingmitarbeiter beschäftigen, ist dieser Aspekt ein wesentlicher Vorteil.
  • Seriöse Agenturen bieten Ihnen vorsegmentierte Leads nach Kriterien wie Branche, Unternehmensgröße oder Standort an.
  • Sie können mit festen Preisen pro Kontakt kalkulieren.

Nachteile

  • Die Leads sind in der Regel nicht auf Ihr Unternehmen maßgeschneidert und lassen sich deshalb schlechter konvertieren.
  • Die Kontakte sind nicht exklusiv, auch Wettbewerber können darauf zugreifen. Daher könnten die Bedürfnisse der Kunden bereits gedeckt sein.
  • Ein Teil der Datensätze könnte veraltet oder falsch sein und Kontaktversuche somit scheitern.
  • Unter den Leads könnten reihenweise Kontakte sein, die Sie bereits in Ihrer Datenbank haben.

Darauf sollten Sie beim Kauf von B2B-Leads achten

  • Prüfen Sie das Angebot der Agenturen auf Seriosität. Einen Anhaltspunkt, um nicht an einen unseriösen Adresshändler zu geraten, bietet die Aufstellung des Deutschen Dialogmarketingverbandes.
  • Lassen Sie sich vom Anbieter dokumentieren, dass die Kontaktdaten nach geltendem Recht erhoben wurden. Achten Sie auf DSGVO-Konformität: Die Nutzungsbedingungen müssen eine Weitergabe der Daten an Dritte vorsehen.
  • Achten Sie darauf, dass die Leads in einem passenden Format an Sie übergeben werden, um den Aufwand der Einpflege gering zu halten.

Kosten gekaufter B2B-Leads

Am Markt finden sich eine Vielzahl von Agenturen, die schnelle Umsatzsteigerungen durch das Vermitteln von Neukunden versprechen. Die Preise variieren stark je nach der Menge der erhobenen Daten, Branche, Wettbewerbssituation und „Reifegrad“ des Leads, also in welcher Phase des Sales Funnels er sich befindet.

Zudem steigt der Preis pro Lead, je mehr Voraussetzungen und Einschränkungen Sie festlegen. Die Preise für reine Firmenkontakte ohne Namen oder E-Mail-Adressen der Entscheider beginnen bei günstigen Anbietern bei rund 15 Cent für die Einmalnutzung, nach oben sind die Grenzen jedoch offen. So arbeitet die Leadagentur leadkauf.online mit einem Preis von 120 Euro pro qualifiziertem Lead aus den Bereichen Webdesign, Onlineshop, APP Programmierung oder Grafikdesign. Diese Leads wurden von der Agentur zuvor kontaktiert und haben die Absicht, einen Auftrag zu erteilen.

Zurück zur Übersicht
No content
Ein neues Dach für "Wer liefert was" und Europages

Sie wurden weitergeleitet zu Visable.

Das neue Dach für unsere B2B-Marktplätze und Online-Marketing-Services ist online: Entdecken Sie auf visable.com noch mehr Möglichkeiten, Ihre Reichweite im Internet zu erhöhen!

No content