Wir prämieren Ihre digitalen Erfolge
Wir prämieren Ihre digitalen Erfolge

DIMA – der Digitale Mittelstands-Award

Sie brennen darauf, die digitale Welt mit Ihrem ganz besonderen Projekt zu begeistern? Haben mit einer wegweisenden digitalen Idee Ihr Unternehmen wieder ein Stück zukunftsfähiger gemacht? Oder durch intelligente Daten- oder Social Media-Nutzung eine digitale Punktlandung erzielt? Dann könnten Sie zu den Gewinnern des ersten Digitalen Mittelstands-Award (DIMA) gehören:

Der DIMA prämiert beispielhafte Digitalprojekte mittelständischer Unternehmen in der DACH-Region.
KMU mit bis zu 250 Mitarbeitern können sich kostenfrei bis zum 10. Oktober 2021 bewerben.
Eine hochqualifizierte Fachjury prämiert am 18. November 2021 die besten eingereichten Leistungen.

Zeigen Sie, wieviel Innovationskraft in kleinen und mittelständischen Unternehmen steckt! Bewerben Sie sich kostenfrei in einer oder mehreren unserer vier Kategorien, um mit uns das digitale Potenzial des Mittelstands unter Beweis zu stellen.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen
Wir freuen uns auf Ihre Einreichung.
 

In drei Schritten zum DIMA

1
Formular herunterladen

Um Ihnen die Bewerbung so einfach wie möglich zu machen, verzichten wir auf einen langen Anmeldeprozess.

Laden Sie einfach unser Bewerbungsformular herunter und füllen Sie es aus.

Das Dokument können Sie zwischenspeichern und auch zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten.

Hier finden Sie ein
 Bewerbungsbeispiel.
 

2
Bewerbung einreichen 

Laden Sie das ausgefüllte Formular auf unserem Bewerbungsportal hoch und geben Sie Ihre Kontaktdaten an. 

Bitte achten Sie bei der Benennung der Datei auf einen Namen, der Ihnen oder Ihrem Unternehmen direkt zugeordnet werden kann.

Optional können Sie auch zusätzliches Material mit einreichen.

Haben Sie alles?
Dann können Sie Ihre Bewerbung einreichen. 
 

3
Bewerbung bestätigen 

Nach der Einreichung erhalten Sie von uns eine E-Mail in der Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen.

Dann heißt es Daumen drücken!
Wir halten Sie über den Stand Ihrer Bewerbung natürlich auf dem Laufenden.

Unsere Fachjury prämiert am 18. November 2021 die glücklichen Gewinner des DIMA.

Viel Erfolg!
 

 

DIMA-Teilnahme: Check!

Die Kategorien beim DIMA

Kategorie 1: Kundenerlebnis

Kategorie Kundenerlebnis

Hier geht es darum, den Kunden online abzuholen und mitzunehmen auf eine involvierende, digitale Reise. Entscheidende Faktoren sind dabei Ideen, die zur Interaktion mit Marke, Produkt oder Dienstleistung im B2B einladen. 

Mehr Informationen
Das können zum Beispiel Kampagnen mit Omni-Channel-Ansatz sein, in denen alle Kanäle von Social Media bis Info-PDF schlüssig aufeinander abgestimmt sind und ineinandergreifen. Dazu zählen auch Events mit hohem Digital-Anteil oder eine Customer Journey, die den Kunden intelligent durch den gesamten Prozess führt, von der ersten Beschäftigung mit dem Angebot bis hin zur Weiterempfehlung der Produkte. Auch Websites können eingereicht werden – hier sollte der Seite eine außergewöhnliche Idee oder eine besonders smarte Nutzerführung mit geschickten Interaktionsmechanismen zugrunde liegen.  

Womit holen Sie Ihre Kunden ab? 

Jetzt bewerben

Kategorie 2: Lösungen im Vertrieb

Kategorie Lösungen im Vertrieb

Gefragt sind in dieser Kategorie smarte Digitalisierungs-Maßnahmen, die dem Vertrieb neue Impulse und Kunden bescheren. Insbesondere zählen hier durchdachte digitale Ansätze, die Mehrwerte schaffen – z. B. im Vertriebsprozess, im Marketing oder in der Kundenbindung.

Mehr Informationen
Für KMU kann es dabei um die Digitalisierung analoger Prozesse gehen, mit der Mitarbeitern oder Kunden der Einkauf oder die Kommunikation erleichtert wird. Willkommen sind in dieser Kategorie auch Ideen zum intelligenten Einsatz getrackter Kundendaten (Big Data) für die individuelle Kundenansprache im Vertrieb oder z. B. Ansätze zum digitalen Vertriebstraining oder zum Kundendialog mithilfe künstlicher Intelligenz (KI), Chatbots etc. Auch der Bereich E-Commerce zählt dazu – z. B. wenn Lösungen integriert werden, mit denen man Anwender besonders geschickt anspricht und leitet. 

Wie bringen Sie Ihren Vertrieb nach vorn? 

Jetzt bewerben

Kategorie 3: Nachhaltigkeit  im Unternehmen

Kategorie Nachhaltigkeit

Kern der Kategorie ist die digitale Entwicklung und Umsetzung von Ideen, die das Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen fördern und voranbringen. 

Mehr Informationen
Möglich sind dabei Maßnahmen in den drei Nachhaltigkeits-Bereichen – Ökologie, Wirtschaft und Soziales – oder auch digitale Aktionen, mit denen Unternehmen im Rahmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung (CSR) aktiv werden.  
Dazu gehören zum Beispiel besondere Ansätze, mit denen Verwaltungs- oder Produktionsprozesse ressourcenschonend digitalisiert werden, aber auch innovative Lösungen im Bereich Recycling oder alternativer Materialien. Unternehmen können sich mit einer herausragenden Strategie zur Senkung des CO2-Ausstoßes in der Produktion ebenso bewerben wie mit Maßnahmen, die mehr Menschen den Zugang zu digitalen Wissensgütern ermöglichen. 

Wo sind Sie nachhaltig engagiert? 

Jetzt bewerben

Kategorie 4: Innovation

Kategorie Innovation

Die Kategorie bewertet die Entwicklung und Umsetzung neuer digitaler Projekte, die durch ihren hohen Innovationsgrad in besonderem Maße überraschen und überzeugen. 

Mehr Informationen
Dabei suchen wir digitale Vorreiter mit Lösungen, die Sinn und Mehrwert für die vielfältigen Bereiche der Wertschöpfungskette stiften.  
Bewerbungen in dieser Kategorie können (und sollen) sich mit den anderen drei Kategorien überschneiden: Zum Beispiel, wenn selbst entwickelte Tools für den Vertrieb eingereicht werden oder aber digitale Kampagnen, mit denen ein Unternehmen ganz neue Wege in der Nutzerführung geht. Denkbar sind auch neue digitale Geschäftsmodelle oder Produkte, Technologien und Dienstleistungen, die in dieser Form noch nicht entwickelt und angeboten wurden.  

Mit welcher Innovation setzen Sie Maßstäbe? 

Jetzt bewerben

Preisverleihung live am 18. November 2021

Das finale Online-Event ist die Krönung für den Digitalen Mittelstands-Award 2021 – und ganz sicherlich eine wertvolle Inspiration für alle Beteiligten und Interessierten: Wenn am 18. November 2021 der DIMA vergeben wird, erwartet uns im Livestream ein Mix aus Award-Show und spannenden Vorträgen zu den aktuellen Entwicklungen in der Digitalisierung. 

Als Speaker konnten wir Dr. Holger Schmidt, Experte für Digitale Ökonomie, sowie den Trend- und Zukunftsforscher Oliver Leisse gewinnen. Beide verstärken mit ihrem Know-how auch die Jury unseres Awards: Wir freuen uns auf inspirierende Vorträge und viele neue Anstöße rund um Trends, B2B und Digital Economy!  Mit Ihrer Bewerbung für den DIMA erhalten Sie nach der Einreichung automatisch eine persönliche Einladung zum Event per E-Mail.  

Sie möchten sich das Event auch ohne eigene Einreichung nicht entgehen lassen? Kein Problem: 
Fordern Sie hier Ihren kostenfreien Zuschauer-Zugang zum Livestream am 18. November 2021 an.

Ihr Gewinn beim DIMA

Das gibt’s für alle Nominierten: 

  • Mehr Reichweite 

    durch ausführliche Berichterstattung in den Medien, auf der DIMA-Website, über verschiedene Social-Media-Kanäle, die Visable B2B-Plattformen wlw und EUROPAGES sowie die Live-Übertragung der DIMA-Preisverleihung

  • Videopräsenz in einem kurzen Clip zur DIMA-Verleihung,

    der inklusive bereitgestellter Textmodule auf der eigenen Website integriert oder über Social Media geteilt werden kann 

Das ist unser Hauptgewinn: 

  • Internationale Sichtbarkeit

    durch ein Firmenprofil auf wlw und EUROPAGES im Wert von insgesamt 25.000 € 

  • Offizielle Auszeichnung und Urkunde sowie das DIMA-Siegel

    für den Einsatz auf der eigenen Website, in der Unternehmenswerbung und im Marketing 

  • Noch mehr Reichweite

    durch ausführliche Berichterstattung über die Gewinner des ersten Digitalen Mittelstands-Award

Ihre Teilnahme am DIMA: Wann passiert was?

Bewerbungsphase

Bewerbungsphase

02.08. – 10.10.2021

Sichtung und Vorauswahl

Sichtung der Beiträge 
durch die Jury

Shortlist

Veröffentlichung der Nominierten

01.11.2021

Preisverleihung

Preisverleihung (Livestream) 

18.11.2021

Unsere Jurymitglieder

Mit sechs bekannten Fachleuten aus den Bereichen Wirtschaft, Forschung und Medien haben wir eine Jury zusammengestellt, die uns durch herausragende digitale Kompetenz, einen beeindruckenden Erfahrungshintergrund und unternehmerischen Mut überzeugt hat. Die Entscheidungen wird sich das Award-Komitee nicht leicht machen: Jedes der eingereichten Projekte wird eingehend unter die Lupe genommen und auf seinen Innovationscharakter, seine digitale Ausprägung und seine Wirkung im Unternehmenskontext geprüft. Spannende Diskussionen inklusive!
 

Peter F. Schmid

Umfassende Erfahrung mit digitalen Portalen und Internet-Plattformen: 

Peter F. Schmid

CEO und geschäftsführender Gesellschafter der  Visable GmbH (vormals „Wer liefert was“).

Peter F. Schmid bereichert die Jury durch seine besondere Expertise und Initiative im Onlinehandel und im B2B-Geschäft. Wir freuen uns, dass er dabei ist! 

Mehr über Peter F. Schmid 
Durch seine langjährige Arbeit für Plattformen und Marktplätze im Internet kennt er sich bestens aus mit den Herausforderungen im E-Commerce: So war der Internet-Entrepreneur z. B. als Geschäftsführer beim Internetfahrzeugmarkt Autoscout 24, als VicePresident bei eBay Classifieds und als CEO für mobile.de tätig.  Vor seinem Wechsel von der Consumer- auf die B2B-Seite übernahm Peter F. Schmid die Geschäftsführung der Online-Partnervermittlung PARSHIP.  2012 trat er an, das ehemalige Verlagsunternehmen „Wer liefert was“ zu einer internationalen Tech-Company zu transformieren: Unter dem Namen Visable unterstützt das Unternehmen heute mit seinen Online-B2B-Plattformen wlw und EUROPAGES sowie einer großen Bandbreite an Online-Marketing-Services KMU in ganz Europa.  
Miriam Wohlfarth

Unternehmerin mit Engagement und viel Know-how in der Digitalwirtschaft:

Miriam Wohlfarth

Gründerin und Geschäftsführerin des Finanztechnologieunternehmens Ratepay.

Mit Miriam Wohlfarth gewinnt die DIMA-Jury eine Expertin für Digitalwirtschaft mit mehr als 20 Jahren Erfahrung und großer unternehmerischer Kraft und Courage. Willkommen an Bord!  

Mehr über Miriam Wohlfarth 
Mit Ratepay gründete Wohlfarth 2009 eines der ersten und erfolgreichsten Fintechs in Deutschland. Das 260 Mitarbeiter starke Unternehmen bietet Payment-Lösungen mit einhundertprozentiger Zahlungsgarantie für die DACH-Region, z. B. Rechnungskauf, Ratenzahlung mit sofortiger Onlinezusage, Lastschrift und Vorkasse. 2020 gründete sie das Fintech-Startup Banxwaredas es jeder Plattform ermöglicht, Finanzprodukte anzubieten. Miriam Wohlfarth ist zudem als Speakerin, Mentorin, Netzwerkerin, Event-Organisatorin und Autorin aktiv. Zudem ist sie Vorstandsmitglied der German Startups Association und engagiert sich in verschiedenen Projekten zur Gründungsförderung. 
Jenny von Podewils

Spezialistin für digitale Transformation und datenbasiertes Arbeiten: 

Jenny von  Podewils

Gründerin und Co-CEO von Leapsome.

Jenny von Podewils bringt ein beeindruckendes Transformations-Know-how und profundes digitales Wissen in den Wettbewerb ein. Wir freuen uns, sie in der Jury für den Digitalen Mittelstands-Award zu begrüßen!

Mehr über Jenny von Podewils
Das Startup Leapsome, 2016 gegründet von Jenny von Podewils und Kajetan  von Armansperg, steht für digital gestütztes Feedback, Lernen und agile Arbeit: Leapsome kombiniert Tools für das Management von Zielen & OKRs, Leistungsbeurteilungen und 360°-Umfragen zum Mitarbeiterengagement, Feedback & Lob sowie 1-on-1 Meetings in einer einfach zu bedienenden modularen Plattform. ​ Vor der Gründung begleitete von Podewils verschiedene Transformationsprojekte, unter anderem als Referentin des Geschäftsführers des Zeitverlags. Jenny von Podewils war Fellow der Singularity University im Silicon Valley und ist Alumna der Universitäten St. Gallen und Oxford.
Dr. Holger Schmidt

Spezialisiert auf Plattform-Ökonomie, KI und digitale Geschäftsmodelle: 

Dr. Holger Schmidt

Experte und Speaker zu Digitalisierungs-Themen in Wirtschaft und Arbeitsleben.

Dr. Holger Schmidt bereichert uns mit seiner ausgewiesenen Digitalexpertise und seinem Wissen über relevante digitale Entwicklungen in der Ökonomie. Willkommen auf der DIMA-Bühne! 

Mehr über Dr. Holger Schmidt
Als Wirtschaftsjournalist, meist für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, hat Dr. Holger Schmidt die digitale Transformation zwei Jahrzehnte lang begleitet, kommentiert und analysiert.​ Heute lehrt Schmidt das Thema an der TU Darmstadt, ist Erfinder des Plattform-Index sowie Autor und Kolumnist für das Handelsblatt. In seinen Vorträgen und Artikeln beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Plattform-Ökonomie und Künstliche Intelligenz (KI) sowie mit den besonderen Bedingungen und Herausforderungen neuer digitaler Geschäftsmodelle. Dr. Holger Schmidt wurde durch zahlreiche Vorträge bekannt und ist mit seinem fundierten Wissen um digitale Transformationsprozesse ein gefragter Speaker für namhafte Unternehmen. 
Oliver Leisse

Experte für Zukunftsthemen:

Oliver  Leisse

Trendforscher, Gründer und Geschäftsführer des Zukunftsinstituts SEE MORE.

Marketing- und Trend-Experte Oliver Leisse bereichert die Jury mit strategischer Exzellenz und umfassendem Wissen in Sachen digitaler Fortschritt. Er ergänzt unser Award-Programm als Keynote-Speaker. Wir freuen uns auf inspirierende Einblicke! 

Mehr über Oliver Leisse
Als Strategie-Berater war Oliver Leisse lange für internationale Werbeagenturen wie DDB, TBWA, BBDO und Springer & Jacoby tätig. ​ Heute schreibt und forscht er zu Themen wie Digitalisierung, Innovation und Internet der Dinge: Sein Team aus Scouts spürt weltweit immer neue digitale und nicht-digitale Trends auf. Leisse gründete schon 1997 mit der EARSandEYES GmbH ein Online-Institut für Markt- und Trendforschung. 2008 rief er dann SEE MORE ins Leben – ein Institut für Trendforschung und innovative Strategien, das auf Basis qualitativer ethnografischer Forschung aktuelle Consumer Insights erarbeitet. SEE MORE ist in etwa 50 Metropolen der Welt vertreten. ​ 
Prof. Dr. Kurzhals

Digitale Exzellenz aus Lehre und Praxis:

Prof. Dr. Reiner Kurzhals

Gründer von Westphalia DataLab.

Wir freuen uns, mit Prof. Dr. Kurzhals einen erfahrenen Digitalprofi in unserer Jury begrüßen zu dürfen, der mit seiner spezifischen Expertise Lehre und Praxis optimal in Einklang bringt! 

Mehr über Prof. Dr. Reiner Kurzhals
Mit seinem auf Data Science spezialisierten Beratungs- und Softwareunternehmen WestphaliaDataLab macht er Daten für seine Kunden nutzbar: Kurzhals unterstützt Anwender über modernste KI-Technologie bei der Optimierung datengetriebener Prozesse. Im vergangenen Jahr erhielt das 2017 gegründete Startup für seine innovativen Projekte und SaaS-Produkte den „Deutschen KI-Anwenderpreis“.​ Prof. Dr. Reiner Kurzhals lehrt zudem an der FH Münster und war Gründer des 2015 an McKinsey & Company verkauften Retailer-Analyse-Startups 4tree. ​  

Die Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigung  

Beim DIMA können sich Firmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewerben, die bis zu 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen.

Kategorien und Prozedere 

Die Unternehmen können sich mit digitalen Projekten/Produkten in den Kategorien Kundenerlebnis, Lösungen im Vertrieb, Nachhaltigkeit ​im Unternehmen und Innovation bewerben. Ein einzelnes Projekt/Produkt kann auch in mehreren Kategorien eingereicht werden, sofern es der jeweiligen Kategoriendefinition entspricht. Dabei können nur abgeschlossene oder bereits laufende Projekte und Produkte eingereicht werden, jedoch keine reinen Projekt-/Produktideen. Der digitale Anteil der Einreichungen sollte deutlich erkennbar sein, z. B. durch den Einsatz digitaler Technologie oder die Vermarktung über digitale Kanäle. Pro Kategorie wird je ein Unternehmen per Juryentscheid prämiert. ​ 

Visable behält sich vor, Einreichungen ggf. einer anderen als der angegebenen Kategorie zuzuordnen. Falls nicht in jeder Kategorie ausreichend qualifizierte Bewerbungen eingehen, kann Visable auch einzelne Kategorien nicht besetzen. ​   

Nutzungsrechte der eingereichten Unterlagen 

Mit der Einreichung erklärt sich das teilnehmende Unternehmen damit einverstanden, dass die Visable GmbH sowie ihre Partner die Teilnahme des Unternehmens am DIMA online und offline in Bild, Text und Bewegtbild veröffentlichen dürfen. Das teilnehmende Unternehmen räumt der Visable GmbH und den Partnern alle hierzu erforderlichen Nutzungsrechte ein. ​   

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  

 

Kontakt
Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne mit einer E-Mail an dima@visable.com. Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Ein neues Dach für "Wer liefert was" und Europages

Sie wurden weitergeleitet zu Visable.

Das neue Dach für unsere B2B-Marktplätze und Online-Marketing-Services ist online: Entdecken Sie auf visable.com noch mehr Möglichkeiten, Ihre Reichweite im Internet zu erhöhen!

No content