Visable 360
Das B2B-Magazin für den digitalen Vertrieb.
Visable 360
Das B2B-Magazin für den digitalen Vertrieb.

Virales B2B-Marketing: Ideen, die anstecken

Steigt die Online-Reichweite mit nur einer zündenden Idee innerhalb kürzester Zeit immens an, steckt oft virales Marketing dahinter. Aber wie animieren Sie Ihre Zielgruppe zu massenhaften Likes und Shares? Hier finden Sie 5 Tipps für effektives Viral Marketing. 

marketing agentur plant virale Kampagne

Virales Marketing – Verbreitung ist die Währung

Virales Marketing – vielen gilt diese Form der Online-Verkaufsförderung als eine Königsdisziplin. Was sie auszeichnet:

  • hohe Aufmerksamkeit in der Zielgruppe
  • große Klick-, Like- und Share-Raten
  • schnelle Verbreitung

Manche Kampagnen sind so aufsehenerregend, dass sie sogar außerhalb von sozialen Netzwerken und ähnlichen Internet-Plattformen Beachtung finden und in den traditionellen Medien gespielt werden. Das macht Viral Marketing grundsätzlich auch für das B2B-Business interessant.

5 Erfolgsfaktoren: So gelingt eine virale Kampagne

Allerdings schlägt nicht jedes als viral geplante Projekt tatsächlich wie gewünscht ein. Was braucht also eine gelungene Kampagne? Dieser Frage nachgegangen ist Fionn Kientzler, Managing Partner der Berliner Content-Marketing-Agentur Suxeedo und Dozent an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Grundlage seiner Untersuchung waren 185 YouTube-Videos aus sieben Branchen und zu 111 Marken, die 2016 jeweils mindestens 50.000-mal angeklickt worden waren.

Das Ergebnis der Analyse: Es kommt in erster Linie auf Originalität und einen Überraschungsfaktor an. Dann sind Online-Nutzer bereit, entsprechende Likes oder Shares zu „spenden“, um damit selbst Anerkennung und Aufmerksamkeit von anderen Verbrauchern zu bekommen. Für den Erfolg spielt auch der Auftritt von Prominenten oder Tieren eine wichtige Rolle, ebenso wie Humor. Was die Zielgruppe hingegen eher abschreckt, ist ein stark werblicher Charakter einer Kampagne.

Aber wie lassen sich diese Erkenntnisse in funktionierendes Viral Marketing umsetzen? Hier die wichtigsten Erfolgsfaktoren:

  • Virales Marketing muss emotional ausgerichtet sein und Menschen zum Lachen bringen oder anderweitig anrühren beziehungsweise interessieren.
  • Die Zielgruppe und deren Bedürfnisse müssen analysiert und getriggert werden.
  • Es ist sinnvoll, aktuell diskutierte und polarisierende Themen aufzugreifen. Das kann sowohl kurzfristig zu aktuellen Nachrichten erfolgen als auch mit einem längeren Zeithorizont, beispielsweise fokussiert auf sportliche Großereignisse wie Olympische Spiele oder Fußball-Weltmeisterschaften. Weitere Inspirationsquellen können gefragte YouTube-Kanäle sein oder Social-Media-Veröffentlichungen der Wettbewerber.
  • Gut aufbereitet, lassen sich originelle Geschichten aus dem eigenen Unternehmens-, Produkt- oder Marken-Universum aufgreifen.
  • Die initiale Ansprache von passenden Influencern und der Einsatz glaubwürdiger Testimonials fördern die Verbreitung.
     


Best Practice: Virale B2B-Marketing-Kampagne der DEUTZ AG

Ein gelungenes Beispiel für effektives Viral Marketing im B2B-Bereich stammt von der Deutz AG. Im Zentrum steht dabei das Projekt „e-Deutz“ für den sogenannten Off-Highway-Bereich (z. B. Bau- und Landmaschinen, stationäre Anlagen). Das Ziel der Dienstleistung des Antriebs-Spezialisten: bestehende konventionell motorisierte Off-Highway-Aggregate schnell und einfach auf hybride oder vollelektrische Antriebe umrüsten.

Im September 2018 wurde e-Deutz im Rahmen eines großen, international angelegten Live-Events in Köln offiziell den Kunden vorgestellt und eingeführt. Vorbereitet und flankiert wurde das mit der viralen Kampagne “Get Electrified”. Sie dreht sich um eine vierteilige Video-Serie mit dokumentarischem Charakter, die das Projekt der Deutz AG begleitet.

Das Publikum erhält damit einen umfassenden Einblick in die Forschung, Entwicklung und Produktion und erlebt mit, wie aus einem konventionell angetriebenen Liebherr-Radlader ein Hybridfahrzeug wird, das Kunden und Interessenten später auf dem Live-Event erleben und selbst testen durften. Um eine maximale Wirkung mit geringen Streuverlusten und einen hohen Grad an Authentizität zu erzielen, griff Deutz zudem auf gezieltes Influencer-Marketing zurück.

Im Ergebnis führte die Kampagne zu einem enormen Zulauf von Kunden aus der ganzen Welt für das Live-Event in Köln. Darüber hinaus steigerte sie nachhaltig die Bekanntheit der Deutz AG und der Dienstleistung e-Deutz. Insbesondere auf YouTube spiegelte sich dies in einem massiven Anstieg der Abonnenten um 238 Prozent und der Views auf über 950.000 wider.

Zurück zur Übersicht
No content
Ein neues Dach für "Wer liefert was" und Europages

Sie wurden weitergeleitet zu Visable.

Das neue Dach für unsere B2B-Marktplätze und Online-Marketing-Services ist online: Entdecken Sie auf visable.com noch mehr Möglichkeiten, Ihre Reichweite im Internet zu erhöhen!

No content